Sie sind nicht angemeldet.

Chavali

Super Moderator

  • »Chavali« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 342

Wohnort: in der Heimat

  • Nachricht senden

1

Montag, 17. Oktober 2011, 09:45

es riecht schon nach winter

es riecht schon nach winter

draußen im park

geht schwermut spazieren

in den händen

ein wärmendes tuch




***
Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chavali« (17. Oktober 2011, 18:22)


Joame Plebis

Fortgeschrittener

Beiträge: 475

Wohnort: Wo man mich duldet

Beruf: Strassensänger, der aus Scham nicht singt

  • Nachricht senden

2

Montag, 17. Oktober 2011, 11:13

Schönen Tag, Chavali!

Du hast schon alles gesagt. Mir bleibt nur, es zu bestätigen. Der Geruch von Ölheizungen zieht tatsächlich in den nahen Park, wo ihn unverdorbene Nasen erschnuppern können. Nur noch selten wird mit Kohle geheizt, was in der näheren Umgebung sofort auffällt.
Nur 3 Grad hatten wir heute Nacht. Das ist für meine Begriffe saukalt. Wo hast Du den Frühling gelassen?

Gruß
Joame

Chavali

Super Moderator

  • »Chavali« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 342

Wohnort: in der Heimat

  • Nachricht senden

3

Montag, 17. Oktober 2011, 17:09

Tag, Joame :)

nein, an den Geruch von Ölheizungen hab ich nun wirklich nicht gedacht - das ist ja eine seltsame Assoziation von deiner Seite ^^

Wenn es nach Winter riecht - das ist so eine Mischung zwischen trocken und kalt und Minusgraden und Rauhreif - zumindest für meine Nase ...

Zitat

Wo hast Du den Frühling gelassen?

Unsichtbar im Herzen ;)


Danke dir und lieben Herbstgruß,
Chavali
Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

4

Montag, 17. Oktober 2011, 17:27

liebe chavali,


ein wenig hat es gebraucht, bis das bild der spazierenden schwermut, die wärmendes tuch in ihren händen mit sich bringt, gesickert und angekommen ist. DANN aber war's ganz großartig schön und durchaus treffend!

mehrmals (des sickerns wegen ;) ) und gern gelesen!


lieber gruß,

keinsilbig

Chavali

Super Moderator

  • »Chavali« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 342

Wohnort: in der Heimat

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 18. Oktober 2011, 10:21

liebe fee,


für deine lobende Antwort hab herzlichen Dank!
Freut mich! Ich dachte schon, du hast auch den Kohlenrußgeruch in der Nase 8)
aber ich sehe, du konntest etwas mit meiner Intention anfangen.

Zitat

[...] DANN aber war's ganz großartig schön und durchaus treffend!



Nochmals Dank und lieben Gruß,
Chavali
Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

6

Freitag, 2. Dezember 2011, 09:06

es riecht schon nach winter


Liebe Chavalie.

Ich kenne diesen Duft und ich liebe ihn.

Beim ersten Atemzug "vor der Türe" verbreitet er sich über alle Sinne.

Das Bild der Schwermut die ein wärmendes Tuch in den Händen hält gefällt mir außerordendlich gut!

Eine schöne Momentaufnahme mit Langzeiteffekt für den Leser.

Sehr gerne gelesen

Marion:))
Versuchungen sollte man nachkommen. Wer weiß ob sie wiederkommen!



Oscar Wilde





© Marion Baccarra

Chavali

Super Moderator

  • »Chavali« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 342

Wohnort: in der Heimat

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 2. Februar 2012, 19:34

Liebe Marion,

verzeih bitte meine (fast) zu späte Antwort.
Nun ist ja doch noch klirrender Winter geworden und der Geruch ist ein anderer -
mir ist das viel zu kalt.

Vielen Dank für deinen lobenden Kommentar.

Liebe Grüße,
Chavali
Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

8

Freitag, 24. April 2015, 16:09

Es riecht schon nach Winter

Zweifellos.
Denn die waermste und bestaendigste Wetter-Phase des Jahres 2015
ist den Germanen bereits jetzt beschieden, im April.
Danach kommt nur noch Kaelte, Regen, Sturm, Winter,
sowie
der Dritte Weltkrieg.

Chavali

Super Moderator

  • »Chavali« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 342

Wohnort: in der Heimat

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 14. Juni 2018, 09:18

Hi :D

hier auch du?
Interessant. Es riecht eben wie es riecht. Immer und überall und zu jeder Zeit.
Was für ein bahnbrechendes Fazit 8)

ch
Nicht was wir erleben, sondern wie wir es empfinden, macht unser Schicksal aus.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

Ähnliche Themen