Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 5. Oktober 2018, 15:00

Der Philosoph B.

Der Philosoph B. hatte gerade eine Abhandlung beendet, in der er darlegte dass der Geist die Materie dominiere, als er zusammenbrach, weil eine Arterie in seinem Gehirn dicht machte.

2

Freitag, 5. Oktober 2018, 18:11

Ich würde den Schluss abändern: da machte eine Arterie in seinem Kopf dicht.

3

Sonntag, 7. Oktober 2018, 21:44

Dann müsste ich den Zusammenbruch streichen, oder mit "und" anhängen.

Doro

Fortgeschrittener

Beiträge: 304

Wohnort: Burglengenfeld

Beruf: SAP Consultant ABAP Development,aber jetzt im Ruhestand

  • Nachricht senden

4

Montag, 8. Oktober 2018, 13:58

Hallo Streusalzwiese,

zunächst freu ich mich darüber, dass wieder ein Beitrag von Dir zu lesen ist. Als bon mot finde ich es gelungen. Für Eine ernsthafte Auseinandersetzung mit philosophischen Standpunkten zum Thema Geist/Materie ist der Text natürlich nicht geeignet, aber das ist ja auch nicht sein Anspruch, oder?
Freundliche Grüße, Doro

5

Montag, 8. Oktober 2018, 21:27

Hallo Doro,
es freut mich, dass dich das freut.
Ansprüche habe ich nicht. Ich bin ein anspruchsloser Schreiberling.

6

Dienstag, 9. Oktober 2018, 00:40

Die Idee mit dem "und" ist gut. Probier es mal, dann kann man die beiden Versionen vergleichen.

7

Dienstag, 9. Oktober 2018, 20:24

Ursprüngliche Version:
Der Philosoph B. hatte gerade eine Abhandlung beendet, in der er darlegte dass der Geist die Materie dominiere, als er zusammenbrach, weil eine Arterie in seinem Gehirn dicht machte.

Variante ohne Zusammenbruch:
Der Philosoph B. hatte gerade eine Abhandlung beendet, in der er darlegte dass der Geist die Materie dominiere. Da machte eine Arterie in seinem Kopf dicht.

Und-Variante
Der Philosoph B. hatte gerade eine Abhandlung beendet, in der er darlegte dass der Geist die Materie dominiere. Da machte eine Arterie in seinem Kopf dicht und er brach zusammen.

Jetzt kann sich jeder aussuchen, welche Version ihm am Besten gefällt.

Ähnliche Themen