Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: die Kunstfechter . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 26. Juli 2018, 20:43

Leckere Sardinen

Wie aus Ärger Nutzen ziehen? Das zeigte Herr Sinnig auf seine Art: Einst hatte er einem schusseligen Freund ein Buch ausgeliehen, was er sonst nie tat. Aber was tut man Freunden nicht alles zuliebe! Als er das Buch dann zurückhaben wollte, geriet sein Freund ins Schwitzen. Herr Sinnig ahnte Schlimmes und so kam es auch: „Du hast Sinn für Humor“, begann sein Freund. „Darum kennst Du die Anekdote über von Hofmannsthal, wo er einem Freund eine Speckschwarte schickt, weil der ihm das Buch mit Fettflecken zurückgesandt hatte.“ „Klar, das war spaßig.“ „Leider habe ich keine Speckschwarte, aber zur Not tut es auch das hier.“ Und damit zog eine Dose mit Sardinen aus der Hosentasche.

Herr Sinnig stutzte, dann musste er lachen: „Sardinen – wie lecker. Ich hatte keine mehr. Lieb, dass Du mir welche schenkst. “

„Ich wusste ja: Du besitzt viel Humor.“

„Wer Freunde hat, muss Ärger und Katastrophen aushalten können.“

„Was man nicht alles für seine lieben Freunde tut!“

„Ganz richtig, das werde ich auch meinem anderen lieben Freund sagen, wenn ich ihm endlich sein Buch zurückgeben kann, dass Du ihm versaut hast.“

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolfgang« (26. Juli 2018, 21:22)


Doro

Fortgeschrittener

Beiträge: 298

Wohnort: Burglengenfeld

Beruf: SAP Consultant ABAP Development,aber jetzt im Ruhestand

  • Nachricht senden

2

Freitag, 27. Juli 2018, 17:05

Was für ein großzügiger Freund; er kann sogar Humor goutieren, wenn er auf seine Kosten geht. Das ist sympathisch.
Ich wäre erst einmal stinksauer gewesen. Aber ich hätte auch kein Buch verliehen, das mir nicht gehört.

Ähnliche Themen