Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: die Kunstfechter . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 2. September 2018, 21:58

Sein größter Beitrag

Anthony Miles war eigenwillig - unter Schachgroßmeistern keine Seltenheit. Großmeister Miles übertrieb es aber leicht.

Einmal bat ihn eine Schachzeitung um einen Beitrag, eine Bitte, die Miles prompt erfüllte. Neugierig las der Redakteur und erschrak: Miles` Rezension bestand aus nur einem Wort. Sogleich rief er bei Miles an, dieser versprach einen größeren Beitrag zu schreiben – und: Er hielt Wort. Seine Rezension hatte jetzt zwei Wörter. Und weil sich der Redakteur schachmatt gab, konnte der Text erscheinen. Spötter behaupteten nachher, für das besagte Buch sei jedes Wort überflüssig.

Ähnliche Themen