Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: die Kunstfechter . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 12. September 2018, 20:05

Allein mit den Schatten

„Da raschelt doch etwas!“, denkt der Junge. Er dreht sich, erkennt im Abenddämmer Schatten. Überall diese Schatten. Sie wittern ihn! Sein Herz beginnt zu rasen, sein Hals schnürt sich zu.

Wieder ein Rascheln! Ohne zu überlegen, rennt der Junge und hetzt und rast.

Er spurtet über Kieswege, vorbei an Ahornbäumen. Die Herbstsonne schimmert matt durch goldrote Blätter.

Er hält jäh. Sein Herz hämmert, als wolle es ihm aus der Brust springen.

Da ein Monster! Ach, es ist nur der Parkwächter! Der Junge lacht erleichtert und folgt ihm bis zum Ausgang.

„Wie schaurig“, denkt er, „abends durch den Park zu gehen.“

Ähnliche Themen