Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: die Kunstfechter . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • Lucy

    1

    Sie müssen sich registrieren, um eine Verbindung mit diesem Benutzer herzustellen.

Über mich

  • Der Schatten hatte sich in den letzten Jahren ausgebreitet, unaufhaltsam und doch so langsam, dass ich nicht glauben mochte, was ich nicht mehr sah. Die Sonne war nur noch ein fahler Abklatsch ihrer selbst, ich bekam sie nie zu Gesicht. Meine Welt schrumpfte zu einem Klumpen aus Schmerz und Angst und dieses Gebilde hatte sich in mir eingenistet wie ein Parasit. Es zerfraß mich Stück für Stück.

    Heute ziehe ich Bilanz und muss feststellen, meine Hülle ist leer. Aufgefressen, ausgehöhlt. Ein Zombie in einer Welt ohne Inhalt. Mein Kopf ist gefüllt mit Helium und Erinnerungsfetzen. Meine Seele zerschnitten, fein ziseliert, ein Carpaccio vom Feinsten.

    Vor einem Jahr starb mein Hund, heute habe ich meine Hoffnung begraben.







    Eva Strittmatter:



    Schweigen




    Ihr habt das Schweigen nicht gesehn

    Hinter den Hügelsenken.

    In diesem Schweigen muß man stehn.

    (Nur stehen. Und nicht denken.)

    Wenn ich lange genug warten kann

    In Kälte und in Schnee,

    Höre ich da vom Wind ein Wort,

    Das ich vielleicht versteh.

    Danach wird alles anders sein.

    Mein Wort wird davon schwer.

    Wird eine Spur im Neuschnee sein

    Und kommt vom Schweigen her.




Persönliche Informationen

  • Geschlecht

    Weiblich

Beiträge (20)